Dr. med. Nils Rahner - Fachpraxis fuer aesthetische Medizin
Beauty Homepage

Botulinumtoxin A bei vermehrtem Schwitzen (Hyperhidrosis)

Die Schweißdrüsen der Haut sind mit dem unwillkürlichen Nervensystem verbunden. Schwitzen ist deshalb genauso wenig bewusst steuerbar wie Blutdruck, Verdauung oder Herzrhythmus. Viele Menschen leiden darunter, dass sie ungewöhnlich stark schwitzen. Ihre Schweißdrüsen reagieren auf Stress, aber auch spontan ohne äußerlichen Anlass mit sehr starkem Schwitzen. Manche schwitzen selbst bei Kälte. Dieses Schwitzen ist nicht mit "normalem" Schwitzen bei körperlicher Anstrengung vergleichbar und belastet die Betroffenen sehr. Meist schwitzt man am meisten dort, wo die meisten Schweißdrüsen sitzen: Achselhöhlen, Hände, Füße. Die "lokalisierten" Formen der Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen an Händen, Füssen, Achselhöhlen) lassen sich hervorragend mit Botulinumtoxin A behandeln. Das Mittel wird direkt in die Haut des vermehrt schwitzenden Bereichs gespritzt. Das Verfahren ist ausgesprochen effektiv und kann nicht nur unter den Achseln, sondern auch im Kopf- und Nackenbereich, den Händen und an den Füßen bei Hyperhidrose durchgeführt werden.

Wie läuft die Behandlung ab?
Nach Desinfektion wird in die Haut an mehreren Punkten eine kleine, genau berechnete Menge des Botulinumtoxin A eingespritzt. Der Effekt setzt ab dem zweiten Tag nach der Behandlung ein.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?
An Nebenwirkungen ist außer dem leichten Injektionsschmerz höchstens mit kleinen Blutergüssen zu rechnen. An den Händen oder Füssen kann es zu einer leichten Verminderung der Kraft kommen, falls das Medikament in geringer Menge in die Hand- oder Fußmuskeln wandert. Dies ist beim Sport oder schwerer körperlicher Arbeit unter Umständen von Bedeutung.

Wie lange hält die Wirkung an?
Die Behandlung ist sehr zuverlässig und weitgehend nebenwirkungsfrei. Die Wirkungsdauer beträgt zwischen 3 und 12 Monaten. Bei Wiederholung der Behandlung hält die Wirkung oft immer länger an.

Kosten
Botulinumtoxin A ist ein sehr teures Medikament. Die Behandlung kann nur als Privatbehandlung nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) erfolgen und sie unterliegt der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Behandlung beider Achselhöhlen oder Hände oder Füße ab 500 Euro.

 
Homepage
Ueber mich
Philosophie
Botox
Botox zur Faltenbehandlung
Botox gegen Schwitzen
Lipolyse
Hyaluronsaeure
Mesotherapie
Lippenkorrektur
Adresse
 
 
 
Impressum